Willkommen auf meiner Homepage !
candyshopgirl

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gedichte und Gedanken
  Meine Hobbies
  Meine Freunde
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   bibi's homepage



http://myblog.de/candyshopgirl

Gratis bloggen bei
myblog.de





Das Beste :

Ich habe einen Schatz gefunden,
und der trägt deinen Namen,
so wunderschön und wertvoll
und keiner auf der Welt kann ihn bezahlen.

Du schläfst neben mir ein,
ich könnt dich die ganze Nacht betrachten,
sehen wie du schläft und hören wie du atmest
bis wir am Morgen erwachen.

Hast es wieder mal geschafft,
mir den Atmen zu rauben,
wenn du neben mir liegst dann kann ich es kaum glauben,das jemand wie ich,sowas schönes wie dich,verdient hat.


Du bist das Beste was mir je passiert ist,
es tut so gut wie du mich liebst,
vergess den Rest der Welt,
wenn du bei mir bist.

Du bist das Beste was mir je passiert ist,
es tut so gut wie du mich liebst,
ich sag's dir viel zu selten,
es ist schön das es dich gibt. Eh...



Dein Lachen macht süchtig,
fast so als wär es nicht von dieser Erde,
auch wenn deine Nähe Gift wär,
ich würd bei dir sein solange bis ich sterbe.

Dein Verlassen würde Welten zertsörn',
doch daran will ich nicht denken,
viel zu schön ist es mit dir,
wenn wir uns gegenseitig Liebe schenken.

Wer tankt mich mit Kraft,
nimmt mir Zweifel von den Augen,
erzähl' mir 1000 Lügen,
ich würd sie dir alle glauben,
doch ein Zweifel bleibt,das ich jemand wie dich verdient hab.



Du bist das Beste was mir je passiert ist,
es tut so gut wie du mich liebst,
vergess den Rest der Welt,
wenn du bei mir bist.





Du bist das Beste was mir je passiert ist,
es tut so gut wie du mich liebst,
ich sag's dir viel zu selten,
es ist schön das es dich gibt.



Wenn sich mein Leben überschlägt,
bist du die Ruhe und die Zuflucht,
weil alles was du mir gibts,
einfach so unendlich gut tut.

Wenn ich Rastlos bin,
bist du die Reise ohne Ende,
deshalb leg ich meine kleine,große Welt,
in deine schützenden Hände.


Du bist das Beste was mir je passiert ist,
es tut so gut wie du mich liebst,
vergess den Rest der Welt,
wenn du bei mir bist.

Du bist das Beste was mir je passiert ist,
es tut so gut wie du mich liebst,
ich sag's dir viel zu selten,
es ist schön das es dich gibt.

Ich sag's dir viel zu selten,
es ist schön das es dich,
gibt!



Der Seelenschmerz

Es quält mich dieser tiefe Schmerz
er zerreißt mir fast das Herz
macht sich in meiner Seele breit
bedrückt mich schon seit langer Zeit
Woher er kommt? Ich weiß es nicht
ich spür nur, dass er mich zerbricht
ich halte ihm nicht länger stand
das Ende liegt in seiner Hand
Ich gebe mich der Trauer hin
und suche nicht mehr nach dem Sinn
habe die Zeichen längst erkannt
den Widerstand schon lang verbannt
Vergebt mir die Resignation
es sind zu viele Jahre schon
in denen ich verzweifelt suche
und diesen Seelenschmerz verfluche
Es ging so viel in mir verloren
Liebe, Glück sind schon erfroren
mir ist, als ob das Ende naht
sich finsteren Träumen offenbart
Und bin ich nun dem Tod geweiht
zur letzten Stunde schon bereit
bäumt sich der Geist ein letztes Mal
im Todeskampf gegen die Qual

Durcheinander

Sich lieben
in einer Zeit
in der Menschen einander töten
mit immer besseren Waffen
und einander verhungern lassen
Und wissen
dass man wenig dagegen tun kann
und versuchen
nicht stumpf zu werden
Und doch
sich lieben

Sich lieben
und einander verhungern lassen
Sich lieben und wissen
dass man wenig dagegen tun kann
Sich lieben
und versuchen nicht stumpf zu werden
Sich lieben
und mit der Zeit
einander töten
Und doch sich lieben
mit immer besseren Waffen


Ich vermisse dich:

Ich vermisse Dein Lächeln
und Deine Geborgenheit
Deine Nähe und deine Glück-
seligkeit, die langen
Abende, voller Zärtlichkeit
in denen meine Seele mit
Deiner war vereint

Deine innigen Blicke ,die du mir so oft
schenktest ,mit denen du mich erfolgreich
von Schmerz und Trauer ablenktest


Ich vermisse Deine aufbauenden Worte
die so oft Trost spendeten, deine
zarten Hände die sich mir in Liebe
zuwendeten. Deine starken Arme und
Deine sanfte Berührung, die
romantischen Nächte
voller Zärtlich-
keit und Verführung

Ich vermisse den Anblick wie Du
Nachts vor mir einschläfst, wie Du
verschlafen und verträumt Deine Augen
schließt. Neben Dir morgens eingekuschelt
aufzuwachen , Dir mit meinem strahlendsten
Lächeln "Ich liebe Dich" zu sagen


Ich vermisse Dich und verstehe nicht,
warum du mich ausgerechnet jetzt lässt
im Stich. So lange haben wir für diesen
Augenblick gekämpft und jetzt bist du
derjenige der einfach wegrennt


Inschrift

Sag in was
schneide ich
deinen Namen?
In den Himmel?
Der ist zu hoch
In die Wolken?
Die sind zu flüchtig
In den Baum
der gefällt und verbrannt wird?
Ins Wasser
das alles fortschwemmt?
In die Erde
die man zertritt
und in der nur
die Toten liegen?
Sag
in was
schneide ich
deinen Namen?
In mich
und in mich
und immer tiefer
in mich....!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung